Vers des Monats September

Tipp des Monats

Vers des Monats September

 

Der Vers für diesen Monat ist sehr spannend. Ich habe beim Schreiben darüber gestaunt, was ich alles entdeckt habe. Fangen wir direkt an! 🙂

Gott ist Leben und ein Gott des Friedens. Der Heilige Geist weist auf ihn hin und immer wieder auf ihn zurück.

Gott hat uns den Heiligen Geist als Helfer und Beistand gegeben, er lebt in uns und wir sind der Tempel. Der Geist möchte uns helfen, das Ziel, die Ewigkeit, gut zu erreichen.

 

Denn das Trachten des Geistes ist Leben und Frieden.

Römer 8,6

 

Gott zwingt uns nicht dazu, auf ihn zu hören oder ihm zu gehorchen, aber wir dürfen uns frei entscheiden, auf ihn zu hören, da wir von der Macht der Sünde befreit sind. Wir müssen nicht mehr sündigen, sondern können in Freiheit leben, in der Freiheit, so zu leben, dass es Gott gefällt.

Wann immer wir die Stimme des Geistes hören, können wir sicher sein, dass er das Ziel hat, Gott Ehre zu bringen und uns Leben und Frieden. Denn der Geist tut nur, was Gott will. Er ist quasi unser Entscheidungshelfer. Sind wir unsicher, brauchen Rat und Hilfe, sind in Versuchung oder wissen nicht weiter, brauchen wir nur Gott zu bitten und er wird uns durch den Geist helfen.

Der Geist ist unser Helfer im Reich Gottes, der die richtige Entscheidung in schwierigen Situationen trifft, weil er alle Details genau kennt. (Quelle, abger. am 31. August 2019) Auf sein Urteil können wir uns also verlassen.

Wer auf den Geist hört, weiß, dass er Gott gefällt und das Leben und Frieden die Folge sein werden.

 

Wie lebt man im Geist?

Im Neuen Testament gibt es mehrere Aufrufe, im Geist zu wandeln, also im Geist zu leben, z.B. in Galater 5,16: Lebt euer Leben bestimmt vom Geist. Was aber bedeutet das? Im Geist zu leben, bedeutet, Gottes Willen mit Hilfe des Heiligen Geistes zu tun.

Gottes Prinzipien und seinen Willen finden wir in der Bibel. Sie ist sein geoffenbartes Wort, das keine Hinzufügung braucht. Manchmal ist es auch sehr spezifisch. 🙂

Was dabei herauskommt: “Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.” (Galater 5,22)

Einige Beispiele für Gottes Willen:

  • Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Denken, und deinen Nächsten wie dich selbst! (Lukas 10,27)
  • Lebt in der Liebe (Eph 5,2)
  • keine Unzucht und Unreinheit, nichtmal davon reden (Eph 5,3)
  • keine Habsucht (Eph 5,3)
  • keine Unanständigkeit, dummes Geschwätz, vulgäre Witze (Eph 5,4)
  • Seid in allem dankbar (1. Thess 5,18)
  • Lasst das Wort des Christus reichlich in euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander, ermutigt einander durch Psalmen und Lobgesänge, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen. (Kol 3,16 und Eph 5,19)
  • Einer achte den anderen höher als sich selbst (Phil 2,3)
  • Ertragt einander und vergebt einander (Kol 3,13)
  • Seid stark in dem Herrn (Eph 6,10)
  • Betet zu jeder Zeit mit allem Gebet und Flehen im Geist, wacht mit Ausdauer in der Fürbitte für alle Glaubensgeschwister (Eph 6,18)
  • Freut euch im Herrn (Phil 4,4)
  • Sorgt euch um nichts, sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden (Phil 4,6)
  • Seid bedacht auf alles, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend, was irgendeine Tugend oder etwas Lobenswertes ist (Phil 4,8)
  • Wandelt in Weisheit denen gegenüber, die außerhalb [der Gemeinde] sind und kauft die Zeit aus (Kol 4,5)

Diese Liste ist nicht vollständig, sondern soll einen ersten Eindruck geben. Gottes Wille ist nicht mysteriös oder verborgen – er ist im Gegenteil sehr klar und deutlich. Wer diese Dinge beherzigt und so lebt, wandelt im Geist.

 

Wie hört man auf den Geist?

Der Heilige Geist wird immer auf die oben genannten Dinge hinweisen, wird daran erinnern, wird gelernte Bibelverse ins Gedächtnis rufen, wird Gedanken geben, die in diese Richtung weisen. Er macht einem das Wort Gottes verständlich. Er erinnert daran, zu beten. Er erinnert an Gottes Größe und Majestät, er stupst einen in Richtung Liebe und Anbetung.

Wie man darauf reagiert, ist die eigene Entscheidung. Ganz klar ist: Wer gehorsam ist, bekommt Leben und Frieden und Segen.

 

Hinterlasse einen Kommentar