Empfohlene Projekte

 

Empfohlene Projekte von Frau Friede

 

Ich möchte uns bewusst machen, dass wir hier in der westlichen Welt unfassbar großes Glück hatten, als Frauen in eine Kultur hineingeboren zu sein, die Frauen generell schätzt und wertachtet; in einer Gesellschaft zu leben, in der wir nicht als Besitz, ohne Seele und unrein gelten; wo wir frei sein dürfen ohne Angst haben zu müssen.

In vielen asiatischen Städten werden jeden Tag hunderttausende Frauen versklavt, erniedrigt, prostituiert und gedemütigt, sie müssen in Unehre und Scham leben ohne Hoffnung auf einen Ausweg.

Ich möchte auf zwei Projekte aufmerksam machen, die sich jeden Tag dafür einsetzen, daran etwas zu ändern. Sie unterstützen Frauen dabei, dem Sexhandel zu entkommen und ein Leben in Würde zu führen. Sie bieten Hilfe, Begleitung bei Arztbesuchen, eine Anlaufstelle für Unterkunft, aber vor allem auch eine Ausbildung in Fähigkeiten, die sie später in einem richtigen, ehrenvollen Beruf einsetzen können.

 

Children’s Uplift Programme (CUP)CUP

Children’s Uplift Programme (SIM Bangladesh)

Children’s Uplift Programme Facebook Seite

Children’s Uplift Programme ist ein Projekt in Bangladesh der Organisation Serving in Mission (SIM). Das Ziel ist es, Frauen und Mädchen dabei zu unterstützen, dem Kreislauf aus Ausbeutung, Missbrauch und Armut zu entkommen.

Dabei verstehen die Mitarbeiter von CUP die Frauen nicht als passive Opfer, sondern als aktive Entscheider ihres eigenen Lebens und wollen sie dazu ermutigen und ausrüsten. CUP arbeitet in Partnerschaft mit den Frauen und Mädchen und bietet ihnen Möglichkeiten, ihr Leben zu verbessern.

Das ganzheitliche Programm von CUP umfasst:

  • Alphabetisierungskurse
  • Ausbildung in der Herstellung von Schmuck und Textilien
  • Kurse in Life Skills, Werte und Gesundheit und Hygiene
  • Kurse in Kindererziehung
  • Seelsorge
  • Betreuung der Kinder der auszubildenden Frauen

Die Frauen, die das Ausbildungsprogramm abschließen, haben die Möglichkeit, bei dem Partnerunternehmen Basha angestellt zu werden. Dort werden wunderschöne Textilien und Schmuck hergestellt, die inzwischen in über acht Ländern fair trade verkauft werden.

Basha bedeutet Zuhause oder Heim in Bengali und Asha bedeutet Hoffnung.

Wenn ihr die wunderschönen Kanthas (Decken), Taschen, Schmuck und weitere Sachen sehen wollt, die die Frauen herstellen, empfehle ich euch einen Blick auf die Website von Basha: Basha Boutique Website

Wenn du CUP und Basha unterstützen möchtest, kannst du bei Tulsi Crafts (Niederlande) oder in einem dieser Shops (weltweit) etwas kaufen! Bei Tulsi Crafts habe ich selbst schon diese wunderschöne Kette gekauft! 🙂

 

Wenn du für CUP etwas spenden möchtest, kannst du direkt an SIM in Großbritannien spenden (in Pfund) oder verwende folgende Daten der Partnerorganisation DMG hier in Deutschland (in Euro):

Stiftung der DMG
Volksbank Kraichgau
IBAN: DE37 6729 2200 0001 1111 16
BIC: GENODE61WIE
Verwendungszweck: 84615 SIM UK, Children’s Uplift Programme + Adresse des Spenders (wenn Spendenbescheinigung gewünscht)

 

 

Daughters of Cambodia (DoC)daughters-logo

Daughters of Cambodia Website

Daughters auf Cambodia Facebook Seite

Daughters of Cambodia ist eine Gruppe von gemeinnützigen sozialen Fair Trade Unternehmen in der Hauptstadt von Kambodscha mit dem Ziel, den Opfern von Sex-Trafficking und sexueller Ausbeutung ein neues Leben in Freiheit anzubieten.

Daughters of Cambodia hilft über 100 Frauen jedes Jahr, vom Sexhandel wegzukommen, seelisch zu heilen und Lebensqualität zurückzugewinnen.

DoC ist eine glaubensbasierte Organisation, die den Frauen die Möglichkeit anbietet, Gott kennenzulernen und die Gemeinde zu besuchen.

Einige Aktivitäten der DoC-Ausbildung:

  • Seelsorge für Traumaverarbeitung
  • Kinderbetreuung durch Partner-NGOs für die Kinder der Frauen, die im Daughters Production Center arbeiten
  • Ausbildung in den jeweiligen Fachrichtungen wie Nähen, Gastronomie, Verkauf, Schmuckherstellung usw.
  • wöchentliche Workshops zum Thema Lebenskompetenzen, z.B. Geldeinteilung, Kindererziehung, Konfliktlösung, Vorbeugen von häuslicher Gewalt, Menschenrechte, Aggressionsbewältigung
  • Workshops zum Thema Gesundheit, Ernährung, Hygiene, HIV-Vorbeugung, Drogenaufklärung
  • Englisch-Unterricht
  • Alphabetisierung in der Khmer-Sprache auf Nachfrage
  • Kreativ-Workshops wie Fotographie, Kunst, Musik, Design
  • wöchentlicher Gottesdienst (freiwillig): biblische Nachfolge, musikalische Anbetung, Austausch von Erfahrungen, Gebet füreinander

Die fertig ausgebildeten Frauen können in folgenden Unternehmen mitarbeiten:

  • Visitors Centre Café
  • Boutique
  • Hands n Feet Spa
  • White Linen Boutique Hotel
  • White Linen Café
  • In der Produktion: Nähproduktion, Schmuckherstellung

 

Wenn du DoC helfen möchtest, findest du unter folgendem Link verschiedene Möglichkeiten, z.B. Beten, Spenden, Volontär sein usw: DoC Support

.