Vers des Monats Juli

Tipp des Monats

Vers des Monats Juli

 

Aller Anfang ist schwer. So lautet das berühmte Sprichwort. Einen Neuanfang zu wagen bedeutet, Gewohnheit und Sicherheiten hinter sich zu lassen. Es bedeutet, neues Terrain zu betreten, die Spielregeln nicht zu kennen, aber auch: Alle Möglichkeiten zu haben.

Der Vers für diese Monat greift dieses Thema auf:

 

Sät euch Gerechtigkeit, erntet entsprechend der Gnade! Pflügt einen Neubruch, denn es ist Zeit, den Herrn zu suchen, bis er kommt und für euch Gerechtigkeit regnen lässt!
Hosea 10,12

 

Wenn es um Dinge in unserem Leben geht, die Gott nicht gefallen, ist er eindeutig: Wir sollen schlechte Gedanken und destruktive Angewohnheiten bekennen, wir sollen von alten Wegen umkehren und Buße für Sünden tun.

Oft wissen wir sehr genau, was unsere Sünden sind. Es gibt Dinge, über die wir sehr traurig sind, die dennoch immer wieder passieren, es gibt Sünden, die wir vor uns rechtfertigen und verharmlosen und die trotzdem an unserem Gewissen nagen und es gibt auch Sünden, die uns gar nicht bewusst sind.

Buße für Sünden ist kein hippes Thema. Damit wollen wir uns nicht lange aufhalten, schalten schnell weiter und denken: Ach, das mache ich morgen.

Bekenntnis für unsere Sünden ist für einen Christen so unglaublich wichtig, weil wir

erstens damit Gott ehren: Wir stimmen mit ihm überein, dass diese Sache so ist, wie er sie einschätzt. WIr stimmen ihm zu, dass er Recht hat und wir nicht. Wir ordnen uns ihm unter.

Zweitens sind wir Gott gehorsam: Sünden zu bekennen ist das, was Gott von uns will. Wir sollen in Erkenntnis leben und auch danach handeln und wenn uns das nicht gelingt, sollen wir um Vergebung bitten.

Denn drittens: So kann Gott uns reinigen und uns verändern, uns dem Bild seines Sohnes immer ähnlicher machen. Nur durch diese Herzenseinstellung können wir Gott immer besser nachfolgen und ihm dienen.

 

Wenn wir von alten, vielleicht sehr eingefahrenen Wegen umkehren, hat Gott die Möglichkeit, Neues zu wirken. Wenn wir uns mit Gottes Hilfe von schlechten Angewohnheiten trennen, müssen wir wie ein Kleinkind neue Gewohnheiten einüben.

Hoseas Vers hilft uns hier weiter, dort heißt es: Es ist Zeit, den Herrn zu suchen. Orientierung, Wegweisung und neue Gewissensschärfung finden wir in der Bibel, dort redet Gott mit uns. Ein Neuanfang ist nur mit Gottes Hilfe möglich, denn aus eigener Kraft werden wir es nicht schaffen.

 

Vielleicht sind dir beim Lesen des Textes ein oder zwei Sachen eingefallen, von denen du schon länger den Eindruck hast, dass der Heilige Geist seinen Finger draufgelegt hat. Dann ist dieser Monat genau richtig, dieser Tag heute genau richtig, es nicht mehr wegzuschieben, oder nicht mehr die Augen davor zu verschließen, sondern sich selbst einzugestehen, dass sie falsch sind und Gottes Vergebung nötig ist.

Vielleicht redest du unbewusst abwertend über andere oder bist oft missmutig anstatt dankbar, vielleicht liest du heimlich gerne sexuell explizite Romane, spielst mit den Gefühlen der Männer in deinem Freundeskreis, flirtest online wo es keiner sieht, oder manipulierst andere, vielleicht hegst du Groll gegen Personen, bist nicht bereit dich zu versöhnen oder sagst verletzende Worte, vielleicht bist du misstrauisch Gott gegenüber oder willst unabhängig von ihm sein.

Was auch immer es ist: Gottes Gnade ist groß genug! Sei ehrlich, bekenne Gott, was dir auf dem Herzen liegt und er wird dir vergeben! Mache in diesen Dingen einen Neuanfang mit Gott und bitte ihn, mit dir neue Gewohnheiten einzuüben, dir zu zeigen, wie du es besser machen kannst. Fang an, Gerechtigkeit zu säen, das heißt, nach Gottes Maßstab zu leben, nicht nach deinem eigenen.

 

Denn, so sagt Hosea: Es ist Zeit, den Herrn zu suchen, bist er kommt und für euch Gerechtigkeit regnen lässt!

Im Hebräischen bedeutet das Wort regnen ein heftiges Strömen wie bei einem starken Regen. Es gilt wieder der Spruch: Gehorsam bringt Segen. Gott belohnt Vertrauen und segnet, die ihm von ganzem Herzen nachfolgen.

Du wirst es nicht bereuen, das getan zu haben, was er von dir möchte: Nachfolge aus ganzem Herzen. Ein heiliges Leben im Alltag. Freude an ihm.

Fang heute an. Mach heute einen Neuanfang, sei stark und mutig – Gott freut sich schon!

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Hinterlasse einen Kommentar