Amselgesang und Klavierspiel

Blog

Einer der schönsten Momente des Tages ist, wenn ich in der Dämmerung am geöffneten Fenster stehe, auf die Bäume, den Kanal und rötlichen Himmel blicke und dem Lied der Amseln zuhöre. Nichts kann diesen Gesang übertreffen. Er ist unvergleichlich.

Ich habe versucht, dieses Gefühl in Worte zu fassen, das ich habe, wenn ich in der Dämmerung Amseln singen höre – aber ich schaffe es nicht. Es ist so ein Gefühl von Zuhausesein. Ich kann mich an einem neuen Ort erst wohlfühlen, wenn es dort Amseln gibt die singen.

Es ist auch ein Gefühl der Sehnsucht und der erhabenen Schönheit und ein Gefühl der Wunderbarkeit. Der Gesang ist so leicht und klar. Er ist flüchtig. Jedes Lied ist anders. Mir kommen manchmal Tränen, weil es so am Herzen zieht und ich muss aufhören mit dem, was ich gerade tue und einfach nur lauschen.

 

Der Herr ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hat mein Herz vertraut, und mir wurde geholfen. Darum frohlockt mein Herz, und ich will ihm danken mit meinem Lied.

Psalm 28,7

 

 

Vor ein paar Tagen habe ich mir vom Freund meiner Cousine das Klavier ausgeliehen und bin nun stolzer (Leih)Besitzer eines Klaviers! 🙂

Ich bin so glücklich darüber! In der Stadtbibliothek habe ich mir erst mal Noten ausgeliehen und übe nun jeden Abend ein bisschen, um langsam wieder reinzukommen. Nach dreizehn Jahren Pause gar nicht mal so einfach.

 

Der Herr ist meine Stärke und mein Lied, und er wurde mir zum Heil.

Psalm 118, 14

 

klavier01 klavier02

 

 

 

2 Kommentare zu “Amselgesang und Klavierspiel”

  1. Anne A.

    Schön, das Video hör ich mir mal neben dem Arbeiten an :))

  2. fraufriede

    ich hör das auch manchmal nebenbei. Es ist so entspannend! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar