#Reformation: Sola Gratia

Glauben

#Reformation: Sola Gratia

 

Sola Gratia – allein die Gnade.

Dieser Grundsatz der Reformation war eines der wichtigsten Anliegen Martin Luthers.

Ich möchte heute einfach darüber staunen und meine tiefe Dankbarkeit darüber ausdrücken. Dieser Mann hatte vor 500 Jahren den Mut, unter anderem das damalige System des Ablasshandels anzuprangern, wonach Menschen gegen Geld ihre Zeit im Fegefeuer verkürzen und auch nach dem Tod Vergebung der Sünden erlangen konnten.

Morgen erinnern wir uns an die Wahrheit, dass Jesus die einzige Möglichkeit, Vergebung der Sünden zu erlangen, durch seinen Tod am Kreuz möglich gemacht hat. Sein Tod an unserer Stelle ermöglicht es uns, Kinder Gottes zu werden.

Sündenvergebung steht nicht zum Verkauf. Es kann kein Handel damit getrieben werden, weil nur Gott Sünden vergeben kann. Und Gott handelt nicht mit dem Blut seines Sohnes. Stünde es zum Verkauf, wir könnten es niemals bezahlen, weil es so kostbar ist.

Das Einzige, was Gott tun kann, ist, es zu schenken.

Das nennen wir Gnade: Jemandem etwas zu schenken, obwohl er es nicht verdient hat.

 

Denn alle [Menschen] haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten, sodass sie ohne Verdienst gerechtfertigt werden durch seine Gnade aufgrund der Erlösung, die in Christus Jesus ist.
Römer 3,24-25

 

Was für eine wunderbare Wahrheit: Allein durch Gnade werden wir errettet. Wir müssen nicht bezahlen, nichts tun, keine guten Werke vorweisen, die uns qualifizieren, nicht erst die ganze Bibel durchlesen oder eine bestimmte Menge an Bibelstellen auswendig lernen oder sonst etas.

Wir werden gerechtgemacht durch Gnade.

 

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben und das nicht aus euch – Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit sich niemand rühme.”
Epheser 2,8-9

 

Wir müssen auch nicht Angst haben, dass Gott dieses Geschenk wieder wegnimmt. Gott ist treu und beständig, er ändert sich nicht. Seine Gnadengaben und Berufung können ihn nicht reuen (Röm 11,29). Wir müssen Gott nicht immer wieder gnädig stimmen, sondern dürfen wissen und darauf vertrauen, dass er derselbe gestern, heute und auch morgen ist.

Unsere Errettung ist kein Geschäft, sondern ein Geschenk. Dafür können und sollen wir dankbar sein!

Sola Gratia. Allein durch Gnade.

 

Hinterlasse einen Kommentar