Pausenzeiten

Blog

Pausenzeiten

 

Hallo liebe Leute,

morgen gehts bei mir in den Urlaub, ein paar wunderschöne Tage an der Ostsee warten auf mich! Ich freu mich schon schrecklich auf die ruhige Zeit, ganz ohne Laptop, facebook und Serien – einfach nur ich und das Meer. 🙂

Und hoffentlich ein bisschen Sonne, dazu Vogelgezwitscher und rauschende Wasserwellen. Was will man mehr.

Ich will die Zeit nutzen, um mal wieder ganz zur Ruhe zu kommen. Die letzten Wochen waren angefüllt mit schriftlichen und mündlichen Prüfungen, Vorbereitungen für zwei Mitbewohnerwechsel und die Gedanken um die Zukunft, was kommen wird, ob und welchen Job ich bekommen werde.

Da tut so ein Innehalten, ein paar Tage Pause total gut. Einfach abschalten und den Kopf freimachen von Ängsten, Druck und Anspannung. Ich möchte die Tage nutzen, um Abstand vom Stress zu nehmen, mit mir alleine zu sein, mich darauf zu besinnen, werd ich bin vor Gott.

Im Plan ist als nächstes der Philipperbrief dran – ich bin gespannt, was Gott mir in der Zeit alles zu sagen hat. Welche Verse mir wichtig werden und was ich neu über Gottes Herrlichkeit lerne.

 

Wann hast du das letzte Mal Pause gemacht? Welche Dinge sind dir in der Stille wichtig geworden?

 

Letztes Jahr im Urlaub ist mir sehr deutlich geworden, dass ich im Lärm des Alltags oft funktioniere. Ich lasse mich ablenken und berieseln von Unterhaltungsangeboten, Musik, Unternehmungen, Dingen, die zu erledigen sind. Oft habe ich keine Zeit oder will mir keine Zeit nehmen, um mal die Augen zu schließen und ganz ruhig zu werden.

Die Woche im Sommer ist für mich die schönste im ganzen Jahr, weil ich wieder zu mir selbst zurückkomme und mit einem besseren Bewusstsein von mir selbst in den Alltag zurückstarten kann.

Letzten Sommer habe ich mir vorgenommen, solche Pausen in den Alltag einzubauen. Hat gar nicht so gut geklappt, aber das Anliegen war manchmal doch im Hinterkopf. Vielleicht gelingt es bis zum nächsten Sommer, doch ab und zu Zeiten zur inneren Erholung zu finden. Um still zu werden und über Gottes Gnade zu staunen.

 

Ich wünsch euch, dass ihr diesen Sommer kleine und große Zeiten findet, um zur Ruhe zu kommen!

 

“Seid still und erkennt, dass ich Gott bin!”

Psalm 46,11

 

Hinterlasse einen Kommentar