Single und die natürliche Hausapotheke III

Blog

Single und die natürliche Hausapotheke III

 

Kräuter haltbar machen

In den letzten beiden Beiträgen habe ich ja erzählt, was für Kräuter man zu Hause haben sollte, die gut gegen Erkältung und Husten helfen. Ihr habt auch schon einige davon zu Hause und wollt sie nun haltbar machen für den Winter? Dabei sollte man ein paar Dinge beachten, damit die Heilstoffe und Aromen bestmöglich erhalten bleiben.

 

Kräuter trocknen

Der bestmögliche Zeitpunkt, um Kräuter zu ernten, ist am frühen Vormittag, nachdem der Tau getrocknet ist. Wenn man die Pflanzen natürlich in der Wohnung stehen hat, braucht man nicht zu warten, bis sie getrocknet sind. Ein weiterer sehr guter Zeitpunkt zum Ernten ist, wenn sie kurz davor sind, Blüten zu entwickeln, bevor sie nämlich ihre ganze Kraft damit verbrauchen.

Zum Trocknen braucht man einen Bindfaden oder festeres Garn, eine Schere und einen Haken, woran ihr das Kräuterbündel aufhängen könnt: Man schneidet die Kräuter mit Stiel ab und hängt sie zusammengebunden an einen trockenen dunklen Ort, der optimalerweise durchlüftet ist. Das hört sich komplizierter an als es ist. 🙂 Der Dachboden ist vielleicht ein guter Ort und wenn man den nicht hat, dann vielleicht der Flur oder ein Zimmer, das nach Norden rausgeht.

Sobald die Kräuter trocken sind, normalerweise so nach ein 3-4 Tagen, kann man das kurz überprüfen (wenn sie trocken sind, rascheln sie) und sie dann abnehmen. Entweder tut man sie so wie sie sind in ein Gefäß oder macht die Blätter ab und wirft die Stiele weg. Der Nachteil dabei ist, dass durch das Ablösen der getrockneten Blätter möglicherweise Wirkstoffe verloren gehen können, wenn die Blätter durch Reibung verletzt werden. Meine Methode der Wahl besonders bei Salbei ist das Abschneiden der Blätter und Ausbreiten auf einer sauberen Unterlage.

Man kann Kräuter natürlich auch 3-4 Stunden im Backofen trocknen, hier sollte man darauf achten, dass die Temperatur 40°C nicht übersteigt, da die Heilstoffe sonst zerstört werden.

 

Salbeiblätter trocknen

 

Kräuter lagern

Wenn man trockene Kräuter lagern möchte, sollte man beachten, dass sie in einem Gefäß aufbewahrt werden, das keinen Sauerstoff, kein Licht und keine Feuchtigkeit hineinlässt. Sonst gehen die heilenden Wirkstoffe verloren und schlimmstenfalls fangen die Kräuter an zu schimmeln.

Auch sollten die Behälter am besten aus dunklem Glas oder Keramik sein und vorher desinfiziert werden. Man sollte die Kräuter kühl lagern, aber nicht zu kalt. Auf keinen Fall in der Küche über oder neben dem Herd. 🙂 Sondern eher in der Speisekammer, im Flur, Treppenhaus usw. So bleiben die Wirkstoffe lange erhalten und man hat lange etwas von den Kräutern.

 

Vorrat an getrockneten Kräutern

Mein geschrumpfter Vorrat an Salbei und Thymian 🙂

 

Kräuter einfrieren

Nicht alle Kräuter kann man so wunderbar trocknen wie z.B. Salbei oder Thymian. Wenn man Kräuter für das Essen länger haltbar machen möchte, wie z.B. Dill oder Petersilie, ist es besser, wenn man sie nach dem Ernten gleich einfriert. Am besten wäscht man sie nicht (da dadurch das Aroma abnimmt), sondern tut sie gleich in einen Gefrierbeutel in die Gefriertruhe oder hackt sie klein und füllt sie, zusammen mit Wasser, in einen Eiswürfelbehälter – nur noch beschriften und (vorsichtig) ab ins Eisfach. 🙂

 

Wenn man diese Dinge beachtet, kann man sich eine gute kleine Kräuterapotheke zusammenstellen, die auch bis in den Winter hinein hält.

 

Verlosung: Das Kräuterlexikon

Ich habe mir vor einigen Jahren ein Buch über Kräuter gekauft, das ich immer noch sehr gut finde: “Dumonts kleines Kräuterlexikon – Anbau, Küche, Kosmetik, Gesundheit”.
Es enthält sehr gute Informationen über viele Kräuter und ihre Verwendungsmöglichkeiten und ist sehr empfehlenswert!

 

Kräuterlexikon und Kresse

 

Zusammen mit zwei Tütchen gesunder vitaminreicher Kresse möchte ich dieses Buch (Zustand wie neu) hier gerne verlosen! 🙂

Wer sich dafür interessiert, darf gerne einen Kommentar schreiben und nimmt automatisch an der Verlosung teil!

Ende der Verlosung ist nächste Woche Mittwoch, den 04. April 2017 um 23.59Uhr. Danach wird der Gewinner gezogen und hier auf der Seite bekanntgegeben.

Viel Spaß! 🙂

Kurz die Spielregeln:

Die Verlosung ist innerhalb Deutschlands gültig. Es gibt keine Auszahlung des Gewinns, keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg (aber versicherter Versand auf Wunsch möglich). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Damit ich dem Gewinner das Buch zuschicken kann, brauche ich anschließend die Postadresse.

 

Welche Kräuter habt ihr schon mal getrocknet und welche Erfahrung habt ihr damit gemacht?

 

Hinterlasse einen Kommentar